Donnerstag, 20. Juni 2013

Gastartikel von Malawelt

Mit Gaby Metz stellt sich nun auch die Malawelt vor! Sicher habt Ihr schon längst diese wunderschönen Malaketten (die sich auch hervorragend als Schmuckketten tragen lassen) entdeckt. Ich freue mich, Euch heute diesen Text von Gaby Metz weiterleiten zu können ...

 Die Malawelt, eine Entdeckung, die mich tief in meinem Herz berührt.



Ich bin Mutter einer Tochter und lebe glücklich verheiratet in Gengenbach, im Schwarzwald.
Zu Anfang meiner Meditationspraxis fiel es mir schwer, meine Gedanken fließen zu lassen, denn ich fand einfach keine Ruhe. So entdeckte ich die Welt der Mala.

Noch ehe ich wusste, was eine Mala überhaupt ist - eine indisch/hinduistische Gebetskette - und welche Bedeutung ihr innerhalb dieses Glaubens zukommt, war ich schon von ihr fasziniert. Als ich mich dann jedoch auf der Suche nach einer Mala machte, war keine meinen Ansprüchen gerecht, sodass ich zu dem Entschluss kam, mir eine Mala für mich selbst zu knoten.

Die Perlen nur aufzufädeln erschien mir nicht funktionell und dem Gegenstand als solchem nicht angemessen genug.Wie vieles im indisch/hinduistischen Glauben symbolisieren die Knoten schließlich auch Hindernisse, die es im irdischen/spirituellen Leben zu überwinden gilt. Ganz praktisch gesehen verhindert die Knotung aber auch ein Zerreißen, gerade wenn die Mala am Handgelenk getragen wird. Reißt sie dennoch, werden die Perlen durch die Knotung gehalten und es geht keine Perle verloren. Zugleich war mir wichtig, dass die Kette nicht nur zum Zählen der Mantren dient, sondern dass die Mala auch als Schmuckkette getragen werden kann.

Genau dieses Knoten der Malaketten und das Gefühl etwas Einzigartiges herzustellen war die Initialzündung die "Malawelt" ins Leben zu rufen. Schnell sprach sich die "Malawelt" herum und es dauerte nicht lange, bis die ersten Freunde und Bekannten ihre eigene Malakette haben wollten.

Jedes Stück ist ein Unikat und die Zusammenstellung der Edelsteine und Perlen ergibt sich intuitiv und nach den eigenen Vorlieben und Vorstellungen. Diese sehr positiven Erfahrungen verstärkten meinen Impuls individuelle Malaketten zu kreieren.

Ich knote jede Malakette mit Sorgfalt, viel Hingabe und voller Bewusstheit. Es erfüllt mich zutiefst mit Dankbarkeit und Freude zu sehen, wie mein Baby "Die Malawelt" sich immer mehr an Beliebtheit erfreut.

Die Einzelstücke sind handgefertigt und mit besten Materialien versehen. Sie zeichnen sich durch hohe Qualität aus. Von Amethyst, Bergkristall, Chalcedon bis Onyx, Rosenquarz, Tigerauge und vieles mehr bietet die Malawelt viele Edelsteine und Halbedelsteine in Verbindung mit 925-versilberten Perlen und Metallperlen als Ketten an.

Mit viel Leidenschaft und großem persönlichen Einsatz stehe ich für meine Malawelt. Sie ist mein Beitrag an die Welt und an meine Kunden. Denn die Wünsche der Kunden stehen für mich immer an erster Stelle.

Gaby Metz

Alle weiteren Informationen sind zu finden unter: www.malawelt.de und von Happy Soulmate aus gelangen Sie direkt über den Netzwerk-Reiter zur Malawelt.
 Viel Spass beim Stöbern!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen