Donnerstag, 5. September 2013

Fair Trade ... bei Happy Soulmate ... Eure Meinung ist gefragt!

Ich hab`s Euch ja gesagt, ich will mein Leben bunt ... und das darf ruhig schon bei den Socken anfangen :-) ... aber ich möchte mein Leben auch "fair" leben ... hier ein kleines Beispiel, bei dem ich gerne Eure Meinung hören würde ...


Schaut mal her ... diese tollen handgestrickten (!!!) Socken habe ich geschenkt bekommen!

Sehen doch wirklich klasse aus, oder?! Mich werden Sie von nun an zum Yoga begleiten ... denn solche Kuschelsocken hab ich mir schon lange gewünscht ...


Was aber haben nun diese Socken mit Fair Trade und mit Happy Soulmate zu tun?

Auf den verschiedenen Märkten hatte ich schon oft Anfragen, für solche handgestrickten Socken, die man heute nur noch bekommt, wenn man selbst viel Handarbeitsgeschick und Geduld mitbringt oder eine nette, meist ältere Dame kennt, die dieses "Handwerk" noch beherrscht. Denn viele der angebotenen Socken werden nicht, wie fälschlicherweise oftmals angenommen, mit der Hand gestrickt sondern maschinell erstellt.

Als ich nun diese wunderschönen gute-Laune-Socken geschenkt bekam, (denen man meiner Meinung nach ansieht, mit wieviel Liebe sie hergestellt wurden) hab ich natürlich sofort nachgefragt, ob die Dame evtl. bereit sei, solche Unikate auch für Happy Soulmate anzufertigen. Grundsätzlich wäre das nun kein Problem :-) zumal ich / wir vorhabe(n), diese nur auf Bestellung anfertigen zu lassen.



Soll heißen: Ihr könnt die handgearbeiteten Wollsocken bei mir (über den Shop) bestellen, in der benötigten Größe und der gewünschten Farbe und ich gebe diesen Auftrag an die nette (tatsächlich schon ältere) Dame weiter, die dann ganz exklusiv für Euch die gewünschten Kuschel- und / oder gute-Laune-Socken strickt. Der Versand erfolgt dann wieder, wie gewohnt, über Happy Soulmate.

Und jetzt kommen wir zum Fair Trade Gedanken und meiner Frage an Euch:

Die Dame sagte mir, das der Materialpreis so zwischen 7,50 Euro und 10,- Euro liegt. Wie lange sie genau an einem Paar Socken strickt konnte sie mir leider nicht sagen, aber es sind schon mehrere Abende, an denen sie jeweils so ca. 3 Stunden strickt.

Selbstverständlich möchte ich, dass die Dame für Ihre wunderschöne Arbeit fair entlohnt wird, andererseits ist natürlich klar, dass eine solch aufwendige Handarbeit eigentlich unbezahlbar ist, sowohl im übertragenen Sinne, als auch im wahrsten Sinne des Wortes.






Darum würde mich Eure Meinung interessieren!

Welchen Preis haltet Ihr unter den gegebenen Umständen für angemessen? Wie läßt sich hier der "Fair Trade Gedanke" verwirklichen - sowohl für Euch als auch für die nette Dame, die sich bereit erklärt hat, diese wunderschönen Kuschelsocken exklusiv für Euch (und /oder Eure Kinder) zu fertigen?

Ich bin schon ganz gespannt auf Eure Nachrichten
und sende Euch sonnige Grüße aus dem Bergischen

Eure
Monika Köppel

Keine Kommentare:

Kommentar posten