Mittwoch, 2. Januar 2013

Happy Soulmate 2013

Nach der erfolgreichen Gründung von Happy Soulmate, im vergangenen Jahr, soll das neue Jahr nun dazu dienen mehr Kontur und "Standing" zu gewinnen.
Wofür steht Happy Soulmate, wo liegen die Schwerpunkte und Kernkompetenzen, welche (Angebots-) Erweiterungen lassen sich aus dem Kompetenznetzwerk rund um Happy Soulmate erwarten und welches Gesamtangebot erschließt sich hieraus? Gibt es Strukturen, Ziele, Neuerungen? Welchen Weg schlägt Happy Soulmate 2013 ein und worauf dürft Ihr Euch freuen oder gespannt sein? ...


Zunächst möchte ich - bevor wir zu den Zielen und Vorhaben für 2013 kommen - jedoch noch einen kurzen Rückblick, auf das Fundament von Happy Soulmate werfen, das m. E. nach recht solide und gut gelungen ist ...

Die (öffentliche) Grundsteinlegung erfolgte etwa Mitte letzten Jahres. Nach ersten Märkten ging der Happy Soulmate Shop im Oktober 2012 online. Die Planung all dessen, was von diesem Zeitpunkt an im Netz öffentlich zugänglich ist, war schon ein ganz schöner Kraftakt. Doch die Anstrengungen haben sich gelohnt und die Statistiken belegen glücklicherweise, dass ich mit dieser Meinung nicht alleine bin.

Seit Oktober ist, im Angesicht dieser eigentlich doch sehr kurzen Zeitspanne, sehr viel passiert. Happy Soulmate war auf vielen weiteren Märkten vertreten, die ersten Happy Soulmate Wohnwelten wurden unter http://www.flickr.com/photos/happy-soulmate/ ins Netz gestellt und das Angebot wurde langsam aber stetig erweitert.

Mit der Happy Soulmate Weihnachtsspende konnte eine erste Aktion mit sozialem Hintergrund initiiert werden - der Startschuss für viele Aktionen dieser Art, die in der Zukunft noch folgen sollen! Mein Dank gilt in diesem Zusammenhang Euch, denn Ihr habt diese Aktion mit Eurer Beteiligung erst möglich gemacht. Die Abstimmung hat ergeben, dass Ihr der Meinung seid, diese Spende soll dem Kinderhospiz Balthasar zugute kommen und ich bin wirklich sehr stolz darauf, dass wir dem Hospiz, mit Hilfe dieser Aktion eine Spende von 235,- Euro, zukommen lassen können! Für mich persönlich zählt das ganz sicher zu einem der größten Erfolge, die Happy Soulmate nun für sich zu verzeichnen hat. Das ist wirklich toll!

Ebenso wie die Tatsache, dass Happy Soulmate nun aktiv am Fair Trade Handel beteiligt ist. (Auch wenn ich es bislang noch nicht geschafft habe, die Wolle und die entsprechenden Produkte im Shop einzustellen.) Die Märkte haben gezeigt, dass viele von Euch bereit sind, das zu unterstützen - zum einen aus sozialen Erwägungen heraus, zum anderen aber sicherlich auch, weil die angebotenen Produkte einfach von sehr hoher Qualität sind und es einleuchtet, das beides nun einmal seinen Preis hat. Toll fand ich auch die vielen guten Gespräche, die auf den Märkten über diese Form des Handels, aber auch über die Produkte selbst zustande gekommen sind. Ich möchte Euch an dieser Stelle ermutigen mit mir in Kontakt zu treten, wenn es darum geht weitere Fair Trade Produkte mit in die Angebotspalette aufzunehmen, soziale Projekte zu initiieren oder zu unterstützen oder auch um Produkte, die Ihr selbst gefertigt habt anderen Menschen vorzustellen und damit selbst Inspirationen und Anregungen zu liefern. 

Damit kommen wir auch schon zum nächsten Pfeiler des Happy Soulmate Fundamentes. Seit November letzten Jahres gibt es nun diesen Blog, der mir persönlich sehr viel bedeutet. Ich halte ihn für das optimale Medium, die Philosophie und die Ziele von Happy Soulmate zu kommunizieren. Freuen würde ich mich darüber, wenn möglichst viele von Euch dieses Medium in Zukunft ebenso nutzen würden wie ich! Was mir vorschwebt - und damit kommen wir jetzt auch zum Ausblick auf das vor uns liegende Jahr mit seinen Herausforderungen und Zielen - sind Beiträge von meinen Partnern, wie auch Beiträge von anderen kreativen oder sozial engagierten Menschen. Mit vielen von Euch bin ich auf den Märkten ins Gespräch gekommen. Ihr habt mir berichtet von sozialen Projekten, aber auch von kreativen Projekten, die Ihr selbst schon umgesetzt habt. Bitte mailt mir Eure Geschichten und Bilder zu, damit wir sie hier in diesem Blog teilen können. Besonders möchte ich natürlich auch die Kinder und Teens dazu ermutigen. Ihr habt mir von solch tollen Projekten wie Taschen, Kissen, Teppichen etc. erzählt, die Ihr selbst gefertigt habt - bitte traut Euch und zeigt sie hier, damit auch andere "den Mut" entwickeln können selbst kreativ zu werden!

Kreativität ist ein ganz wichtiger Aspekt gesunder Entwicklung, der aufgrund unserer primär konsumorientierten Lebenswelten leider allzusehr in den Hintergrund gedrängt wird und lange Zeit - auch in den Schulen - vernachlässigt wurde. Fakt jedoch ist, dass wir alle Kreativität in uns tragen und diese eine bedeutende Form unseres Ausdrucks ist. Vernachlässigen wir diese Kreativität, dann berauben wir uns selbst dieser wichtigen Ausdrucksform und behindern uns in unseren (gesundheitsorientierten) Entwicklungsmöglichkeiten. Dies gilt für Erwachsene ebenso wie für Kinder - vielleicht sogar in noch höherem Maße, da gerade heutige Arbeitswelten Kreativität eher beschneiden, als sie zu forcieren ...

Angesprochen sind auch schon die Beiträge von Partnern. Gemeint ist damit die von Happy Soulmate initiierte Wertschöpfungskette oder das Kompetenznetzwerk. Sicherlich auch ein sehr individuelles und nicht gerade alltägliches Projekt. Ziel dieses Netzwerkes ist es, Kompetenzen - für Euch - zu bündeln, um somit für alle einen Zugewinn an Qualität, aber auch ein umfassenderes Angebot für mehr Individualität, Wohlbefinden und Gesundheit bereit stellen zu können.

Wie funktioniert das?

Nun, die Partner des Kompetenznetzwerkes tauschen sich untereinander aus - geben Anregungen, planen gemeinsame Projekte, arbeiten interdisziplinär zusammen und coachen sich auf diese Art und Weise gegenseitig. In die neu erstellten Produkte und Angebote können auf diese Weise das Fachwissen mehrerer Experten einfließen, was deren Qualität und Funktionalität positiv beeinflusst. Ein weiterer Zugewinn ist sicherlich auch die Tatsache, dass jedes Mitglied dieses Kompetenznetzwerkes für andere Schwerpunkte steht. So gibt es beispielsweise Schwerpunkte im Bereich der individuellen Lebensgestaltung, des individuellen Wohnens, der Spiritualität, der bewussten Ernährung, der Bewegung, des geistigen Wachstums u.v.m. Ihr dürft also gespannt sein, welche Angebote dieser Wertschöpfungskette in Zukunft noch hervorbringt. Die ersten Projekte sind jedenfalls bereits in Planung - soviel kann ich Euch schon mal verraten ...

Bleibt nun also noch offen, was für Happy Soulmate im neuen Jahr wichtig ist und welche Ziele gesteckt wurden ...

Mir geht es nach wie vor um die bewusste Entscheidung zur Individualität, als Schlüssel zu einem gesunden und glücklichen Leben! Dafür stehen  - für mich - auch alle Partner innerhalb des Kompetenznetzwerkes. Denn zentraler Aspekt einer individuellen und damit menschen- und individuumgerechten Lebensweise ist zunächst einmal die Bewusstwerdung. Was brauche ich denn tatsächlich, bzw. was möchte ich, was macht mich glücklich, was ist mir tatsächlich wichtig und was erfüllt mich wirklich, anstatt mich auszulaugen, mir meine Kräfte zu entziehen und mich schließlich leer zurück zu lassen? Wir sind so überlagert von äußeren Einflüssen, Manipulationen und Prägungen, dass - wenn wir wirklich ehrlich mit uns sind - diese Fragen für die meisten von uns nur schwer zu beantworten sind. Denn hier geht es nicht um sozial anerkanntes und forciertes, sondern nur um das was unser Innerstes unsere Seele wirklich braucht, erfreut und glücklich macht. Denn das ist der Schlüssel zu einer Gesundheit im ganzheitlichen Sinne.

Hierzu möchte ich mit Happy Soulmate einen Beitrag leisten! Mit individuellen Produkten für eine individuelle Lebens- und Wohnraumgestaltung, mit der Aufforderung und dem eigenen Anspruch soziales Engagement und -Verantwortung zu leben und mit Kreativität hinsichtlich der eigenen Gestaltungsfähigkeit - sowohl im künstlerischen Bereich als auch in Anbetracht der eigenen Lebensgestaltung! Was ich bereithalten und extrahieren möchte ist die Kostbarkeit eines individuellen und authentischen Lebens - die sich nur wenige zu gönnen bereit und imstande sind - und das umzusetzten sicherlich ein lebenslanger Prozess ist, bei dem wir uns gegenseitig - achtsam - unterstützen können ...


Kostbarkeiten

Flüchtig
sind sie.

Die guten Tage.

Kostbar,
wie edles Parfüm.

(Wenigstens!)
Hin und wieder
sollten wir
sie uns leisten.

Die guten Tage.

Ohne Stress
und Alltagstrubel.
Ohne Zeitdruck
und Termine.

Einfach nur so,
in den Tag
hinein leben.

Unserer Laster frönen.
Mit Sinn und Verstand!
Einfach nur
aus vollem Herzen.

Leben.
(Monika I. Köppel)

Ich freue mich schon auf das neue Jahr mit Euch, auf gute Begegnungen, regen Austausch, auf gelungene Aktionen, viele Inspirationen und glückliche Momente ...
Eure Monika Köppel

Keine Kommentare:

Kommentar posten