Dienstag, 27. November 2012

Manos del Uruguay

Der Name Manos del Uruguay - die (helfenden) Hände von Uruguay -  steht für eine gemeinnützige Organisation, die seit 2009 offizielles Mitglied der World Fair Trade Organization ist.


Einzelne Frauen und ihre Familien, unterhalb der Armutgrenze ...

Gegründet wurde Manos del Uruguay als ein Zusammenschluss von Frauen, mit dem Ziel, anderen Frauen in ländlichen Regionen Uruguays - vor Ort zu ermöglichen, ihren Fähigkeiten entsprechende Verdienstmöglichkeiten zu finden, um sich und ihre Familien in ausreichendem Maße versorgen zu können.

Eine tragende Idee und viele helfende Hände ...

Ähnlich wie bei der Idee der Grameen Banken also, baute man auf den vorhandenen und tradierten Fertigkeiten der Frauen auf und unterstützte diese lediglich dahingehend, dass die durch sie gefertigten Produkte heute auf den hochentwickelten Weltmärkten zum Verkauf angeboten werden können.

Die Mitarbeiterinnen von Manos del Uruguay spinnen, färben, stricken und weben Wolle in traditionell überbrachter Art und Weise. Besonderes Markenzeichen dieser Wolle sind die Farben, die traditionell in kleinen Kesseln, mit speziellen Farbrezepten und Färbetechniken eingefärbt werden. Verwendet werden ausschließlich Naturfasern wie reine Wolle, Seide und Merinogarne.

Für die Käufer der Manos del Uruguay Produkte besonders interessant, ist die Transparenz der Herkunft, jedes einzelnen Wollstrangs. Neben der Zusammensetzung ist auf jedem Etikett die persönliche Signatur der Färberin zu finden.

Seit über 40 Jahren verbessert Manos del Uruguay nun auf diese Weise die Stellung der Frauen, die dort ihren Lebensunterhalt verdienen können. Sie ermöglicht ihnen, durch den Verkauf ihrer Produkte, wirtschaftliche Unabhängigkeit, soziale Teilhabe und individuelle Möglichkeiten der Weiterentwicklung. All das schafft Manos del Uruguay jedoch nicht alleine.

Überregionale Unterstützung, als Form des Empowerment ...

Hangelt man sich an der Kette, die diesen Erfolg ermöglicht weiter, so gelangt man zu dem Wollgroßhändler Artesano, einem Familienunternehmen, mit ausgeprägtem sozialen Bewußtsein, dem bei der Auswahl seiner Garne daran gelegen ist, diese von ethisch arbeitenden und handelnden Herstellern zu beziehen und auch mit seinen Händlern auf faire Art und Weise und vor allem langfristig zusammenzuarbeiten.

Weltweite Unterstützung zur Konsolidierung ...

Dieses Glied der Kette wiederum führt zu Happy Soulmate, da sowohl Qualität als auch die dahinterstehende Idee überzeugt haben. Nicht zuletzt aber auch deshalb, weil sich die Mehrheit bei der Befragung zu Fair Trade (http://www.facebook.com/pages/Happy-Soulmate/188602111247276) eindeutig dafür ausgesprochen hat und mir damit signalisiert hat, auch wir wollen einen Beitrag leisten und diese Welt zum Positiven hin verändern - dort, wo es uns möglich ist.

Damit betrachte ich es als meinen Auftrag, nun auch als eines der Bindeglieder innerhalb dieser "Hilfe-zur-Selbsthilfe-Kette" zu fungieren und Ihnen diese Produkte aus Fairem Handel vorzustellen.

Einzelne Menschen, die den Nutzen mit dem Guten verbinden und somit einzelnen Frauen und ihren Familien zu einem würdevollen und selbstbestimmten Leben verhelfen ... 

Künftig werden die Produkte von Artesano und Manos del Uruguay das Angebot von Happy Soulmate erweitern und bereichern und ich bin stolz darauf, nun als Teil dieser vorgestellten Kette meinen Beitrag leisten zu können. Die hochwertigen Garne werden in den nächsten Tagen und Wochen eingestellt und ausgeweitet. Zu beziehen sind sowohl die Garne selbst, als auch aus diesen gefertigte Produkte.

Damit schließt sich unsere "Hilfe-zur-Selbsthilfe-Kette" und wird so zum Symbol dafür, dass wir alle als Teil dieser Welt miteinander in Verbindung stehen (können), dass wir uns gegenseitig helfen und füreinander einstehen können - und dass jeder Einzelne von uns - als Teil dieser großen Gemeinschaft - etwas bewirken kann.

Ich wünsche Ihnen sowohl mit den Garnen, als auch mit den für sie gefertigten "Soulmat(d)es" viel Spaß und Freude und vor allem das Bewußtsein, als Teil dieser Kette einen Beitrag geleistet zu haben, das diese, auf die dargestellte Weise involvierten Frauen, in Uruguay sich und ihren Familien - mit ihrer Hilfe - ein menschengerechtes Leben sichern können.

Monika Köppel

Weiterführende Links:
http://blog.fairmountfibers.com/featured-projects/fall-pattern-round-up#comment-881
http://www.artesanogarn.de/index.html

Happy Soulmate fragt weiter nach: "Welche Themen sind für Euch wichtig?" Tragt sie in die entsprechende Befragung ein unter: http://www.facebook.com/pages/Happy-Soulmate/188602111247276 oder postet sie einfach, mit dem Hinweis "wichtiges Thema"!
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten