Freitag, 30. November 2012

A wonderful dream of love and peace for everyone ...

 Morgen ist der 1. Advent und für Happy Soulmate beginnt die Zeit der Weihnachtsmärkte. Es stehen viele Termine und noch mehr Arbeit bevor. Dennoch  - und das ist das Wichtigste - sollen dabei die schönen Seiten dieser Zeit im Vordergrund stehen ...


Ich liebe Weihnachten und die Zeit davor! Für mich ist es eine gemütliche, geheimnisvolle Zeit, die nach Kindheit schmeckt und alte Erinnerungen mit neuen Aufgaben und Zielen verbindet.

Weihnachten und die Adventszeit war in meiner Kindheit immer eine ganz besondere Zeit. Da wurden Plätzchen gebacken, Strohsterne gebastelt und das Haus geschmückt. Meine Mutter las Gedichte und Weihnachtsmärchen vor und sang mit uns Kindern Weihnachtslieder.
Zwei Tage vor Heilig Abend wurde das Wohnzimmer abgeschlossen, weil das Christkind kam und alles vorbereiten musste. Natürlich haben meine Geschwister und ich alles mögliche ausprobiert, um doch irgendwie hinein schauen zu können, - haben versucht durch`s Schlüsselloch zu gucken oder sind um`s Haus gelaufen, in der Hoffnung die Rollläden wären nicht runter gelassen ... doch leider Fehlanzeige! - Sobald es draußen dämmrig wurde beobachteten wir gespannt den Abendhimmel, weil unsere Eltern uns erzählt hatten, dass man abends,- hin und wieder -, wenn man sehr genau aufpassen würde, Engelchen vorbeifliegen sehen könnte ... Das war herrlich! Und auch wenn es manchem vielleicht etwas kitschig erscheinen mag - ich versuche mir diesen Weihnachtszauber, den man eigentlich nur als Kind hat, auch heute noch zu bewahren.

Das Haus wird weihnachtlich geschmückt und während es draußen immer ungemütlicher und kälter wird, ist es drinnen schön gemütlich warm. Auf dem Tisch steht eine Kanne mit warmem Tee oder Kakao und sobald es dämmrig wird - nein, ich halte nicht mehr nach Engelchen Ausschau - werden überall Kerzen angezündet. Ich liebe diese Atmosphäre einfach!

Und gerade, weil merkwürdigerweise die Vorweihnachtszeit immer hektischer und ungemütlicher zu werden scheint, finde ich es auch in diesem Zusammenhang wichtig, sich bewusst gegen eine solche Entwicklung zu stellen, um sich diesen Zauber, den sicher die Meisten aus ihrer Kindheit noch in Erinnerung haben, nicht nehmen zu lassen.

In diesem Zusammenhang habe ich mich natürlich für entsprechend kleine, beschauliche Weihnachtsmärkte entschieden, die hoffentlich ein Stück dieses "Kindheitzaubers" auch für uns Erwachsene bereithalten. Die Termine und Besonderheiten dieser Märkte finden Sie auf meiner Seite - http://www.happysoulmate.de/news/#9a9468c5c4f739821e9aa340fd3715c8 - in der Rubrik "Termine".

Vielleicht hilft uns auch die "Lebensregel von Baltimore" ein wenig, die richtigen Prioritäten (nicht nur in der Adventszeit) zu setzen, jedenfalls möchte ich diesen Text heute gerne mit Ihnen teilen:

Geh Deinen Weg gelassen, im Lärm und in der Hektik dieser Zeit,
und behalte im Sinn den Frieden, der in der Stille wohnt.
Bemühe Dich mit allen Menschen auszukommen,
soweit es Dir möglich ist - ohne Dich selbst aufzugeben.

Sprich das, was Du als wahr erkannt hast, gelassen und klar aus,
und höre anderen Menschen zu,
auch den Langweiligen und Unwissenden,
denn auch sie haben etwas zu sagen.

Meide aufdringliche und aggressive Menschen,
denn sie sind ein Ärgernis für den Geist.

Vergleiche Dich nicht mit anderen,
damit Du nicht bitter wirst,
denn es wird immer Menschen geben,
die größer sind als Du, und Menschen, die geringer sind.

Erfreue Dich an dem, was Du schon erreicht hast,
wie auch an Deinen Plänen.

Bleibe an Deinem beruflichen Fortkommen interessiert,
wie bescheiden es auch sein mag;
es ist ein echter Besitz, in den Wechselfällen der Zeit.
Sei vorsichtig mit Deinen geschäftlichen Angelegenheiten,
denn die Welt ist voller Trug.

Lass Dich jedoch dadurch nicht blind machen für die Tugend,
die Dir begegnet.
Viele Menschen haben hohe Ideale,
und wo Du auch hinsiehst, ereignet sich im Leben heldenhaftes.

Sei Du selbst, und, was ganz wichtig ist,
täusche keine Zuneigung vor.

Hüte Dich davor, der Liebe zynisch zu begegnen,
denn trotz aller Dürreperioden und Enttäuschungen,
ist sie beständig wie das Gras.

Nimm den Rat, den Dir die Lebensjahre geben freundlich an,
und lass mit Würde ab von dem, was zur Jugendzeit gehört.

Stärke die Kraft Deines Geistes,
sodass sie Dich schützt, wenn ein Schicksalsschlag Dich trifft.
Doch halte Deine Phantasie im Zaum,
damit sie Dich nicht in Sorge versetzt.
Viele Ängste wurzeln in Erschöpfung und Einsamkeit.

Übe gesunde Selbstdisziplin,
doch vor allem sei gut zu Dir selbst.

Du bist ein Kind des Universums,
nicht weniger als die Bäume und Sterne:

Du hast ein Recht da zu sein.

Und ob es Dir nun bewusst ist oder nicht:
ganz sicher entfaltet sich das Universum so, wie es ihm bestimmt ist.

Lebe daher in Frieden mit Gott,
wie auch immer Du ihn Dir vorstellst.

Und worauf Du Deine Anstrengungen auch richtest,
was es auch ist, das Du erstrebst,
im lärmenden Durcheinander des Lebens,
sei mit Dir selbst im Reinen.

Trotz allen Trugs, aller Mühsal und aller zerbrochenen Träume
ist die Welt doch wunderschön.

Sei heiter und strebe danach glücklich zu sein!

(Old Saint Paul`s Church, Baltimore 1692)

In diesem Sinne wünsche ich uns allen eine wunderschöne und besinnliche Adventszeit!
Vielleicht kommen Sie mich ja auf einem der Weihnachtsmärkte besuchen ...

Monika Köppel

Und wenn Sie möchten, dann können Sie sich hier gleich noch musikalisch etwas einstimmen ...
http://www.facebook.com/pages/Happy-Soulmate/188602111247276



Keine Kommentare:

Kommentar posten